Typhoon H - Außer Kontrolle + Crash

Discussion in 'Deutsch Forum' started by Daniel_M., Nov 29, 2016.

  1. Dan

    Daniel_M. New Member

    Joined:
    Nov 28, 2016
    Messages:
    5
    Likes Received:
    3
    Hallo zusammen,

    Wo soll ich anfangen?


    Gestern bemerkte ich beim Fliegen in fast allen Flug-Modis, daß die "H" hin und wieder außer Kontrolle gerät und selbständig Flugmanöver ausführt, ganz gleich welche Befehle sie von der Fernsteuerung erhält.

    Ich habe ihr permanent das Landesignal geschickt, jedoch flog sie ruckartig mit Highspeed in alle Richtungen, auch in Richtung von Hindernissen.

    Kurz vor dem Crash konnte ich die "H" wieder kontrollieren und landete direkt.

    Ich wechselte den Akku und flog erneut, diesmal im Angle-Modus, auch ohne GPS-Unterstützung und hatte KEINERLEI Probleme mit der "H", sie führte alle Befehle prompt und zuverlässig aus.

    Heute telefonierte ich mit dem Kundenservice von Yuneec, die mir erklärten, dass derartige Probleme bekannt wären und durch ein Softwareupdate behoben wurden. Die Mitarbeiterin lotste mich durchs System der ST16 um sich die derzeitige Firmware der "H" und der "ST16" ansagen zu lassen und entgegnete mir, dass es für beide eine neue Softwareversion geben würde und ich diese installieren solle um solche Fehlverhalten zu vermeiden.

    Gesagt, getan, die neuen Softwareversionen wurden gemäß der Anleitung installiert und die "H" wie gewohnt gestartet und nochmals neu gestartet.

    Draußen installierte ich die Rotorblätter und startete die "H" erneut.

    Nachdem die "ST16" und die "H" verbunden waren, alles Checks positiv verliefen, Satellitenempfang konstant anstand und die Sicherheitsabstände zu Hindernissen etc. eingehalten wurden startete ich wie gewohnt die Rotoren und lies diese für ca. 30 sek im "Leerlauf" laufen. Dies mache ich jedes Mal so um eventuelle Fehler an den Triebwerken erkennen zu können.

    Hintergrund ist eine Dienstvorschrift in dem Unternehmen in dem ich Arbeite, in dem ebenfalls Drohnen zur Aufklärung eingesetzt werden, die ich fliege.

    Heute, ich betone eindringlich, NACH DEM UPDATE, startete ich wieder wie im vorhergehenden Absatz beschrieben die "ST16" und die "H" und schaute wie immer im Leerlauf nach Fehlern. Es fielen keine auf!

    Also erachtete ich die "H" als startklar und wollte abheben. Noch bevor ich irgend eine Aktion an der "ST16" ausführen konnte bemerkte ich wie die "H" in einem Bruchteil von Sekunden mit Highspeed abhob, in den Seitwärtsflug ging und ohne Rücksicht auf Hindernisse oder ähnliches auf die ca. 150 Meter entfernte Hauswand zu raste.
    Ich hatte definitiv keinen Finger an einer der Steuertasten sondern hielt die "ST16" mit beiden Händen am Gummirücken.

    Die "H" befand sich zu diesem Zeitpunkt im Modus "SMART mit eingeschalteter OBS".

    Jeder von mir gesendete Steuerbefehl (trotz aktiver Verbindung) wurde ignoriert und die "H" raste weiter in ca. 50 cm Höhe auf die Hauswand zu bis sie in dieser zum Stillstand kam. Selbst nach dem Crash drehten die Rotoren weiter und ließen sich trotz drücken der "Start/Stop-Taste" der "ST16" nicht ausschalten. Zu diesem Zeitpunkt waren schon alle Rotorblätter geborsten, 4 der Arme gebrochen, das Landegestell gebrochen, das Gehäuse gebrochen und die Kamera herausgerissen. Die Triebwerke stoppten erst nachdem ich den Hauptschalter an der "H" betätigte.

    Nochmals weise ich darauf hin, dass es sich um ein neues Gerät mit nagelneuer Software handelte.

    CONTROLER
    ST16: st16_system_v03.01.b27
    Transmitter: st16_tx_v00.24
    Radio: st16_rf_v01.10

    TYPHOON H
    kann ich leider keine Angaben mehr machen, da die "H" nach dem Crash einem Haufen Plastik-/Elektroschrott entspricht und ich sie nicht mehr starten werde.

    An dieser Stelle möchte ich menschliches Versagen ausschließen, da alle Sicherheitsvorkehrungen eingehalten und die "H" sowie der Controller aktualisiert wurde, ausreichend Satellitenempfang anlag, die "H" mit der "ST16" verbunden war und alle Systeme fehlerfrei liefen.

    Leider handelt es sich hierbei um keinen Einzelfall. Selbst in diesem Forum ist bereits öfter die Rede von unkontrollierten Verhaltensweisen und Steuerverlust der "H". Des Weiteren kann man sich auf youtube einige, leider zu viele, Crashvideos der "H" anschauen in denen sie sich ebenfalls unkontrolliert bewegte.

    Ich appelliere an Yuneec, dass es sich hierbei um einen Garantiefall handelt und die "H" bis zur Klärung dieser Sachverhalte vom Markt genommen wird, da dies ein nicht hinnehmbarer und gefährlicher Fehler ist, der behoben werden muss, da weiterhin von der "H" eine ernsthafte Verletzungsgefahr für den Piloten und ggf. umstehende Personen ausgeht.
     
    Tags:
    Chris5263 likes this.
  2. Gui

    Guido New Member

    Joined:
    Nov 1, 2016
    Messages:
    9
    Likes Received:
    2
    Nun geht es
     
    Last edited: Dec 11, 2016
Loading...

Share This Page

Loading...