Wegflug ohne grund

Discussion in 'Deutsch Forum' started by Guido, Nov 21, 2016.

  1. Gui

    Guido New Member

    Joined:
    Nov 1, 2016
    Messages:
    10
    Likes Received:
    2
    Hat jemand, wie ich , den yuneec h pro nach dem Start , ca 5m hohe, schon verloren?
    Meiner ist nach dem Start in 5 Meter , plötzlich davon geflogen. Ich sah , dass die Signalleucht plötzlich von grün auf blau wechselte, und er abflog gegen einen Berg. Ich barg ihn und sendete ihn zum Vertreter um aus zu finden was war.
    Nun die Schreck Nachricht.
    Er ist Totalschaden und wurde eventuell nicht ersetzt. Obwohl es einen Software Fehler ist.
    Man kann das nicht beweisen, weil die Fernbedienung zurückgeseztist
    Ich fliege schon 6 Jahre Helikopter und 4 Jahre eine Drohne "quadrokopter" und dies ist nie vorgekommen. Einen Heli hatte auch diesen Problem, jedoch die Fernbedienung hatte einen update Fehler. Diese und der Helikopter wurden ersetzt, ohne viel ärger und Bürokratie.
    Passt auf euere Drohne auf und hoffe, dass niemandem das passiert.
    Wenn jemandem das wiederfahren ist , sollte er sich melden, damit dieser Fehler ausgemerzt werden kann.
    Es wäre wichtig für uns alle
     
    Tags:
  2. h-elsner

    h-elsner Member

    Joined:
    Mar 18, 2016
    Messages:
    89
    Likes Received:
    32
    Location:
    Germany, Bavaria
    Schade, dass die Telemetriedaten weg sind. Man hätte da vielleicht was sehen können. Hattest du eine YTH mit RealSense? Dann hat er wohl kein oder schlechtes GPS gehabt und auf IPS umgeschaltet. Warum er dann abhaut, ist allerdings da auch nicht klar. In welchem Flight Mode bist du geflogen?

    Spontanes Abhauen kenne ich nur bei Kompassfehlern, aber da leuchtet er orange. Ein weiteres bekanntes Problem ist der SafeCircle im Smart-Mode. Wenn man zu nahe dran ist, will er weg.
    Der Chroma (SW auch von Yuneec) verliert gerne mal das GPS und flüchtet dann.

    Gruß HE
     
  3. Dan

    Daniel_M. New Member

    Joined:
    Nov 28, 2016
    Messages:
    5
    Likes Received:
    3
    Hallo Guido,
    verloren würde ich nicht sagen, aber wenn es bei Dir ähnlich war wie bei mir dann teilen wir das selbe Schicksal...

    Folgendes ist passiert.

    Ich habe den H seit Freitag Abend. Akkus gemäß Beschreibung geladen und alle anderen ersten Vorkehrungen gemäß Beschreibung durchgeführt.

    Am Samstag Mittag wollte ich dann das erste mal die H starten.

    Gesagt getan... Raus aufs Feld und gib ihm was das Zeug hält. Ich habe alle Flug-/ und Kameramodis auf Herz und Nieren bis zur Belastungsgrenze getestet.
    Ebenfalls bin ich nach einiger mit ausgeschalteter GPS-Unterstützung geflogen und auch das war KEIN Problem.

    Nach einer ungefähren Flugzeit von 60 min waren beide Akkus leer und ich musste wieder nach Hause fahren.

    Dort habe ich die beiden Akkus wieder entsprechend der Anleitung geladen und fuhr dann zu Verwandtschaft nach Sachsen.

    Dort wollte ich die H erneut starten...

    Akku rein, Fernsteuerung (16) ein, Drohne ein und los gehts...


    Denkste!!

    Die Drohne verhielt sich auf den ersten 5-7 Höhenmetern vollkommen normal. Ich fuhr das "Fahrwerk" ein und ließ sie weiter steigen, da ich eine Luftaufnahme eines Wehres machen wollte und Bäume die Sicht auf den Fluss versperrten.

    Sie ließ sich immernoch vollkommen fehlerfrei Steuern bis ich landen wollte.

    Die Drohne bekam von mir die Befehle an meinen Standort zurück zu fliegen, was ohne Probleme funktionierte.
    Ich fuhr das "Fahrwerk" wieder aus und signalisierte über die ST16, dass die Drohne landen soll...

    Der Akku war zu diesem Zeitpunkt immernoch 50% geladen.

    Was passierte?
    Die Drohne kam nicht runter.
    Sie schwebte wie von Geisterhand gelenkt ca. 5 Meter über mir, flog mal nach rechts, mal nach links, gewann wieder an Höhe und flog in Highspeed auf einen Baum zu...
    Während dieser Flugmanöver hielt ich permanent den linken Joystick nach unten gedrückt ("lande endlich du Drecksau")

    Im letzten Moment erhielt ich wieder die Kontrolle und konnte verhindern, dass sie im Baum landet, aber eine entspannte Landung wie am Mittag sieht anders aus...

    Ich schaffte es die H bis auf einen meter über mich zu bringen und musste sie in der Luft schnappen um sie zum Boden zu bringen.

    Das selbe passierte trotz Neustart aller Instrumente ca. 10 min später erneut mit dem zweiten Akku (100%) auf freiem Feld.

    Weit und breit NICTS. Die Drohne hebt ab und macht sich nach 3 Höhenmetern selbständig. (Joysticks nicht berührt)

    Flog wieder nach rechts, links, hoch runter, raste trotz eingeschalteten Kollisionsschutz auf mich zu, dass ich ausweichen musste. Was mir auffiel, bevor sie anfing zu spinnen blinkten alle LEDs in den unmöglichsten Kombinationen wild durcheinander.

    Auch in diesem Flug ließ sie sich nur schwer wieder unter Kontrolle bringen.

    Ich wollte sie, da ich manövrierunfähig war über die "come home" taste zum landen bringen.

    > ging nicht


    Ich wollte sie manuell landen.

    > ging nicht



    Schlussendlich schwebte sie immernoch 3-5 meter über mir immer hin und her oder mal höher mal tiefer ohne, dass ich sie steuerte bis sie urplötzlich richtung Hand flog und sich im gras vergrub.

    Zum glück ist nichts passiert und alle Motoren funktionieren noch.

    Ich testete die Drohne erneut, aber diesmal OHNE eingeschaltetes GPS im Angle Mode und siehe da... sie fliegt!

    Was is das bitte fürn Sch....?
     
  4. Dan

    Daniel_M. New Member

    Joined:
    Nov 28, 2016
    Messages:
    5
    Likes Received:
    3
    Ich kann es leider nicht senden, da die YTH schon in KK ist und dort begutachtet wird.

    Was ich aber mit Sicherheit sagen kann ist, dass mir jetz schon drei unterschiedliche Mitarbeiter von Yuneec erzählt haben, dass der FlyAway sich vermeiden lässt wenn man ohne GPS fliegt.
     
  5. Gui

    Guido New Member

    Joined:
    Nov 1, 2016
    Messages:
    10
    Likes Received:
    2
    Ich danke dir für deine gute Hilfe
    Habe Ersatzteile für Kamera
    Vor allem Kabelstrang, denn man nicht erhält von Yuneec
    11.2 mm auf 4.9 mm 6 Kabel.
    Muss es testen!!
    Ok
     
    Last edited: Dec 14, 2016
  6. Gui

    Guido New Member

    Joined:
    Nov 1, 2016
    Messages:
    10
    Likes Received:
    2
    Habe den defekten Teil der Kamera erhalten !!
    Also ist es nicht Totalschaden , wie behauptet.
    Mann muss nur irgendwo anderes bestellen.
    Kabel für die Kamera.
    Mann kann sich melden
     
  7. Gui

    Guido New Member

    Joined:
    Nov 1, 2016
    Messages:
    10
    Likes Received:
    2
    Ich habe die Drohne voll aufgebaut und ca 200 € bezahlt!!
    Totalschaden ist mindestens 800 €
    Gespaaaaaart
     
    h-elsner and Werner like this.
  8. Gui

    Guido New Member

    Joined:
    Nov 1, 2016
    Messages:
    10
    Likes Received:
    2
    Nun ist es definitiv
    Das war ein Fehler der Hardware
    Der 2 den ich habe fliegt wie ein Engel.
    Der Absturzpatient ist ein Fall für yuneec, nur unternehmen die gar nichts.
    Mit 1 Fernbedienung und 2 Drohnen, kann man nicht ohne Bedienung fliegen!!!
    Ich würde nie wieder so ein überteurer Flieger kaufen, ohne genug Ersatzteile!!
     

Share This Page

Loading...